Portal vollumfänglich nutzen möchte, kann die Aufnahme in einen „Alumni-Club“ beantragen. Durch die Ernennung von „Alumni-Sprechern“ wird die Verwaltung weiter entlastet, denn diese Nutzer übernehmen im Alumni-Bereich die Funktion ähnlich eines Administrators.

 

Das Alumni-Modul des TraiNex wird zur dauerhaften Verbindung zwischen ehemaligen und aktuellen Studierenden – und vereinfacht einen weiteren beliebten Bestandteil des Hochschulalltags: Die papierbasierte Praktikumsbörse wurde in das TraiNex übertragen, sodass über das Alumni-Portal ganz einfach Stellenausschreibungen veröffentlicht werden können. Diese Funktion wird durch das neue Modul CSC (Career Service Center) ermöglicht: Hier können Verwaltungsmitarbeiter,  Studierende und Alumni jeweils Unternehmen anlegen und verwalten, was zum Beispiel Veronika Karpf gerne in Anspruch nimmt. Die ehemalige Studentin ist derzeit bei dem Kosmetikhersteller L’OREAL tätig und stellt regelmäßig Stellenausschreibungen des Unternehmens in das TraiNex ein.

 

Anschließend kann eine Stellenausschreibung hinzugefügt werden. Hier wird zunächst im TraiNex festgelegt, für welche Position, wie zum Beispiel „Praktikant für den Bereich Marketingmanagement“, das Unternehmen eine Arbeitskraft sucht. Danach werden sowohl Zeitraum als auch Ort definiert und beispielsweise Anhänge mit Details über die ausgeschriebene Stelle hinzugefügt. Schließlich werden noch die Personen, die diese Stellenausschreibung sehen können sollen ausgewählt. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, erscheint automatisch auf der TraiNex-Startseite aller ausgewählten

Personen die neue Stellenanzeige. Insgesamt wurden bereits circa 1.600 Unternehmen angelegt.

Der Nutzen 

Die Alumni sind für Hochschulen eine interessante Zielgruppe, die von vielen Campus Management Systemen vergessen werden. Denn die Verbindung zum TraiNex endet nicht mit dem Erhalt des Bachelor-Zeugnisses – die wertvollen Kontakte zu den Absolventen werden über das Portal dauerhaft gesichert und müssen nicht in eine externe Plattform überführt werden, die zusätzliche Kosten verursacht und separat betreut werden muss.

 

Die Verwaltung der Hochschule spart mit dem Alumni-Modul viel Zeit bei der Betreuung der Absolventen. Die Mitarbeiter der Verwaltung haben alle Daten auf einen Blick parat und können mehr Zeit für die eigentliche Kontaktpflege aufwenden. Außerdem werden sie durch die Möglichkeit der Datenpflege durch die Nutzer entlastet - denn die Alumni selbst haben ein Interesse daran, dass sie über das Campus Management System erreichbar bleiben. Sie verstehen es als Karriere-Netzwerk, in dem sie wertvolle Geschäftskontakte pflegen, neue Mitarbeiter beispielsweise für Praktika finden sowie Neues aus ihrer ehemaligen Bildungseinrichtung erfahren können.

 

Die Hochschule und insbesondere die Studierenden profitieren vom Wissen der Alumni, ihren Kontakten zu Unternehmen und finanziellen Möglichkeiten. Gleichzeitig kann so einfach die weitere Laufbahn der Ehemaligen verfolgt werden. Das TraiNex ermöglicht eine qualifizierte und unkomplizierte Verwaltung der Mitglieder. Durch die sofortige Überführung der Studierenden-Informationen ins Alumni-Modul bricht der Kontakt erst gar nicht ab, danach pflegen die Ehemaligen selbst ihre aktuellen Daten ein. 

 

 

Kontaktbörse für die Karriere: Alumni können mit wenigen Klicks exklusive Stellenangebote für die eingeschriebenen Studenten erstellen, welche die Jobangebote im TraiNex einsehen können.